Die Künstlerin Susanne Fritsch
persönlicher und künstlerischer Werdegang

Die Faszination für Kunst begann in meiner frühen Kindheit  - angeregt durch die Zeichnungen und Gemälde meines Großvaters, dem Kunstprofessor Arthur Ahrens.

In meinen Zwanzigern studierte ich Biologie und Chemie, begann als Lehrerin zu arbeiten und bekam mit meinem Mann zwei Kinder.

In meinen Vierzigern fand ich meinen Weg zurück zu meiner Leidenschaft: der Malerei. Ich nahm teil an Malunterricht und bekam Privatunterricht bei Herbert Labusga, einem bekannten Maler und Bildhauer in Köln. Über vier Jahre lernte ich bei ihm die verschiedenen Techniken der Acrylmalerei genauso wie die Vielzahl der Möglichkeiten Kunst zu repräsentieren.

Später besuchte ich dann noch einige Kurse zu verschiedenen Maltechniken an der EKA – der Europäischen Kunstakademie in Trier.

Als Wissenschaftlerin fühle ich mich stets inspiriert von  den Elementen der Natur. Oft mische ich sie mit abstrakten Objekten um Spannung zu erzeugen, die Kraft der Natur betone ich dabei mit einer speziellen Farbkombination.

Das Meer und die Unterwasserwelt sind ebenso häufig Objekte meiner Bilder – ein faszinierender Lebensraum, der mich als Taucherin immer beeindruckt hat.

Dennoch – meine Absicht ist immer dem Betrachter genügend Raum für persönliche Interpretation zu lassen.

Neben der Acrylmalerei auf Leinwänden arbeite ich auch mit anderen künstlerischen Techniken wie z.B. Collagen, Skulpturen, Bemalen von Möbeln und anderen Objekten.

Immer mehr benutze ich neben der reinen Malerei einen Stil der als „Composing“ in der Fotografie bekannt ist. Verschiedene Objekte aus einem Foto (meist aus einem Urlaubsfoto von mir) bilden die Basis. Kombiniert in einem Bild ergeben sie ein völlig neues – manchmal etwas abstrakt erscheinendes – Bild.

Mittlerweile konnte ich meine Bilder in zahlreichen (66) Ausstellungen in Deutschland und Frankreich zeigen (Einzel- und Gruppenausstellungen). Auch international beteilige ich mich an Gruppenausstellungen in Rom, London und New York.

Seit 2017 bin ich 1. Vorsitzende vom Kölner Malerkreis e.V. und war vorher 10 Jahre lang Vorsitzende von „Kunst und Handwerk“ in Köln-Flittard. Neben der Organisation von Ausstellungen ist mein Anliegen die Förderung des Netzwerkes und der einzelnen Künstler.

Kontaktmöglichkeiten

Telefon:
0221-662315

Homepage:
www.susannefritsch.de

Mail:
susannefritsch@netcologne.de