Die Künstlerin Gudrun Bießmann

Die Künstlerin Gudrun Bießmann
Gudrun Bießmann

Nach dem Besuch der Fachhochschule für Bibliothekswesen habe ich zusätzlich eine Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule zur  Grundschullehrerin mit den Fächern Deutsch, Religion und Kunst absolviert. Bis zu meiner Pensionierung arbeitete ich als Mediendokumentarin in den Archiven des WDR Köln.

Seit 1983  besuche ich Malkurse bei verschiedenen Malern und betreibe  intensiv autodidaktische Studien.

Aus zunächst zufällig entstandenen Linien und Strukturen auf dem Malgrund entstehen Kompositionen mit abstrakten Formen, die dann weiter entwickelt werden zu Themen wie Landschaften, Stillleben und Architekturen. Eingefügt werden Naturmaterialien, z.B. Sand, gesammelt von Stränden und Wüsten der Welt. Die Leinwand wird in verschiedenen Schichten mit Kreide, Lack, oder Seidenpapier bearbeitet. Im Vordergrund stehen Farben. Sie werden aus einer Grundfarbe entwickelt und entfalten daraus ihr Farbspektrum.

Meine Themen sind Landschaften, Architekturen und besonders Stillleben. Der italienische Maler Giorgio  Morandi  ist für mich Vorbild in der Auseinandersetzung mit der Darstellung von Alltagsgegenständen, die auch symbolhaft für  zwischenmenschliche Beziehungen steht.

 

Kontaktmöglichkeiten

Homepage: www.gudrun-biessmann.de